Werbung

Nach dem gutem Start in die Landesliga Saison sollte nun die Pokalüberraschung gegen Blau-Weiß Dölau her.

Auf dem Papier war das Spiel scheinbar schon gelaufen, da der FC Halle-Neustadt mit nur 11 Spielern antrat. Aber der Pokal schreibt ja immer seine eigenen Regeln.

 

Zunächst sah es richtig gut aus für die Damen des FC Halle-Neustadt – sie begannen das Spiel schwungvoll und bauten Druck auf. Davon waren die Dölauerinnen sichtlich stark beeindruckt. Claudia Suchsland konnte in der 7min das Führungstor erzielen. Dölau brauchte lange um ins Spiel zu finden, es dauerte fast 20 Minuten. Mandy Müller brachte dann Dölau mit einem Doppelschlag in Führung (25min, 28min). Die FC Damen gaben aber nicht auf und kämpften weiter. Aber in der 44 Minute folgte dann der Knock-Out durch Anja Helling: sie traf zum 3:1. Nach der Pause probierte der FC nochmal anzugreifen, aber die Dölauerinnen Verteidigten clever und ließen nichts anbrennen. Nach vorne gab es immer mal ein paar Nadelstiche. Die Torhüterin vom FC parierte stark und verhinderte ein Debakel. Somit blieb es beim 1:3. Vor allem die zunehmende Spielzeit macht es dem FC Halle-Neustadt immer schwerer das Ruder nochmal rumzureißen, da man kein Wechselspieler hatte.


Werbung

Endstand 1:3

Tore: 1:0 Claudia Suchsland (7min), 1:1 und 1:2 Mandy Müller (25min,28min), 1:3 Anja Helling (44min)

Schiedsrichter: Samira Parkas

Zuschauer: 40


Werbung

Bilder:


Werbung