Werbung

[sam_pro id=”1_1" codes=”true”]

 

Im Landespokal Sachsen-Anhalt kam es heute zum Achtelfinale zwischen dem Halleschen FC und dem SV 1890 Wesrterhausen e.V. .

Bei der Pressekonferenz am 19.1 bedankte sich Rico Schmitt beim SV Westerhausen, der dem Tausch des Heimrechts zugestimmt hat. “Das ist nicht selbstverständlich. Angesichts der Witterung und Platzverhältnisse wäre das Spiel anderenfalls womöglich ausgefallen und wir wären bei der Terminfindung im Landespokal noch weiter in Rückstand geraten.


Werbung

Sicherheitstechnisch ist dies auch die bessere Variante gewesen.

 

Der Platz geräumt ,die Rasenheizung lief. Es ging gleich munter los. In der 2min machte Fabian Baumgärtel das 1:0. Der SV Wesrterhausen hatte kaum was entgegen zu setzen und konnte sich kaum befreien. Einzig der Torhüter von Westerhausen machte es den HFC-Spielern schwer. Er zeigte viele Paraden aber an den folgenden 8 Toren war er Chancen los. Westerhausen hatte in der 89min ihren ersten Torschuss.

Der HFC gestaltet somit sein  Pflichtspielauftakt im Jahr 2017 erfolgreich und zieht nach dem 9:0 Sieg gegen den SV Westerhausen ins Viertelfinale des Landespokals ein.

 

Aufstellung


Werbung

HFC:

Bredlow – Brügmann, Schilk, Franke, Baumgärtel, Ajani, Fennell (69. Müller), Diring, Lindenhahn (46. Wallenborn), Pfeffer, Pintol (58. El-Helwe).
Westerhausen:

Geuer – Pflug (67. Klöppel), Kittke, E. Timpe (60. Dolch), Fricke, L. Timpe, Borchard (79. Brinkmann), Weber, Reitzig, Hägemann, Michaelis.

Tore:

1:0 u. 9:0 Fabian Baumgärtel (2min u. 88min), 2:0,4:0 u. 5:0 Benjamin Pintol (11min,41min u. 55min), 3:0 Marvin Ajnani (17min), 6:0 u. 7:0 Hilal El-Helwe (71min u.75min), 8:0 Sascha Pfeffer (82min).

Schiedsrichter: Bäck, Grünwoldt, Weiser

Zuschauer: 1.311 (90 Gästefans) im KWS

Gelb: Reitzig, Hägemann

 


Werbung