Landespokalhalbfinale BSV Halle-Ammendorf – FC Magdeburg 0:3


Werbung

Leider wurden die Ammendorfer nicht für ihe couragierte Leistung belohnt. Den Magdeburgern reichten 3 Minuten um gegen der Verbandsligisten die Weichen auf Sieg zu stellen. Der Verbandsligist hätte zur Halbzeit sogar führen können, jedoch vergaben Gerson Sachs und Sofiane Batoure beste Chancen. Direkt nach Wiederanpfiff zeigte sich dann die individuelle Klasse der Gäste. Binnen drei Minuten brachten Richard Weil, Christian Beck und Philip Türpitz den FCM auf 3:0 in Front. Die Waggonbauer konnten diesen Rückstand nicht aufholen. Trotzdem Respekt für die Leistung.

 

 


Werbung