„Deine Region,Dein Verein“ Sommertour des Halleschen FC´s 2017


Werbung

Unter dem Motto „Deine Region, Dein Verein“ startet der Hallesche FC, wie im Vorjahr in den Sommerauftakt.

Die Mannschaft des Halleschen FC präsentierte sich zum Auftakt der Fünf-Etappen-Tour „Deine Region. Dein Verein.“ In Torlaune. Beim FSV 67 Halle gewann das Team von Trainer Rico Schmitt mit 15:0 (6:0).

Vor etwa 1.200 Zuschauern standen zunächst fast ausschließlich bekannte Gesichter auf Seiten des Drittligisten auf dem Rasen. Lediglich die beiden Neuzugänge Hendrik Starostzik und Daniel Bohl waren aus dem Vorjahr noch nicht geläufig. Standesgemäß übernahmen die Profis bei besten äußeren Bedingungen in sehr freundschaftlicher Atmosphäre das Kommando. Es waren erst 60 Sekunden gespielt, als der diesmal offensiver aufgestellte Fabian Baumgärtel den Ball fast aus dem Stand aus 18 Metern zum 1:0 in den Winkel wuchtete. Der FSV wehrte sich nach Kräften, konnte sich aber naturgemäß kaum mal ernsthaft aus der Umklammerung befreien. Zwar war die Partie äußerst fair, doch der HFC zeigte von Beginn an, dass er diesen Test als Bestandteil der Vorbereitung betrachtet und entsprechend ernst nimmt. Rückkehrer Petar Sliskovic im Sturmzentrum stand oft im Mittelpunkt und erhöhte mit lupenreinem Hattrick zwischen der 11. und 30. Minute auf 4:0. Ein Eigentor und der Uwe Seeler-Gedächtnis-Kopfball von Nick Fennell mit dem Hinterkopf über den 67-Keeper hinweg sorgten für den 6:0-Pausenstand.


Werbung

In der zweiten Halbzeit wurde munter durchgewechselt, so dass alle gesunden Spieler zum Einsatz kamen. Darunter die drei Youngster Martin Ludwig, Pascal Pannier und Justin Neumann sowie die Probespieler Braydon Manu, Tobias Müller, Jimmy Marton und Steven Rakk von Hessen Kassel, der rechte Mittelfeldspieler stieß am Donnerstag zum HFC. Er traf nach 48 Minuten prompt zum 7:0 und auch seine Kollegen Marton (2), Manu (1) und Müller (1) trugen sich in die Torschützenliste ein. Das Tempo war den tapferen FSV-Kickern zunehmend zu hoch, so dass die Treffer am Ende wie reife Früchte fielen. Im Bestreben ein Ehrentor zu erzielen bekamen die HFC-Kicker zudem Räume, die sie durchaus nutzten. Toni Lindenhahn mit klugem Heber und Hendrik Starostzik aus Nahdistanz komplettierten den Torreigen, den das zweite Eigentor des Tages vervollständigte. Am Ende setzte sich ein spiel- und lauffreudiger HFC gegen den FSV 67 mit 14:0 durch. Wichtiger als das Ergebnis war jedoch die tolle Stimmung rings um dieses Auftaktspiel der Tour „Deine Region. Dein Verein.“ Unter den Zuschauern gastierten nicht nur die verletzten HFC-Kicker Benjamin Pintol, Tobias Schilk und Fabian Franke, sondern auch Fabian Bredlow. Der zum 1. FC Nürnberg gewechselte Torwart stattete seinen Kollegen einen Besuch ab und war als Autogrammschreiber genauso gefragt wie die aktuellen Spieler in Rot-Weiß.

Aufstellung:

HFC:

Schnitzler (Tom Müller) – Lindenhahn (Manu), Starostzik (Tobias Müller), Barnofsky, Kleineheismann (Pannier), Fennell, Bohl, Ajani (Rakk), Röser (Ludwig), Baumgärtel (Neumann), Sliskovic (Marton).


Werbung

Quelle: www.hallescherfc.de

Bilder:


Werbung